Das Grundstück

Ich bin auf einem ehemaligen Bauernhof mit einem entsprechend großen Grundstück aufgewachsen. Der große Garten mit alten Ställen und Schuppen hatte viele Vorteile und in der Regel verbrachte ich meine Nachmittage auf den Bäumen dort. Ich erinnere mich aber auch daran, dass ich es hasste, wenn ich meiner Oma bei der Gartenarbeit helfen musste. Wir hatten das Glück, dass meine Oma bei uns mit im Haus wohnte und der Garten immer ordentlich war. Als sie dann nicht mehr da war und mein Bruder kurze Zeit später auch wegzog, merkte ich zum ersten Mal, wie mich die Größe des Grundstücks irgendwie deprimierte.

Das eine perfekte Grundstück für alle Menschen gibt es nicht. Das ist genau so, wie man nicht pauschal sagen kann, dass Stadtleben besser als Landleben ist. Mein Bruder hat sich zum Beispiel für die Freiheitsvariante entschieden, er und seine Frau haben ein großes Grundstück mit viel Platz mitten im Nichts. So sehr ich solche großen Grundstücke mag, ist es mir wichtig, den Überblick zu behalten und mir selbst nicht die Gelegenheit zu geben, über die Jahre sehr viel Kram anzuhäufen. Da es meinem Freund genau so geht, war es für uns klar, dass das Grundstück nur so groß wie nötig sein muss.

Dass wir uns dann für ein Neubaugebiet entschieden haben, ist eher dem Zufall geschuldet. Im Frühjahr 2016 haben wir vom Ruhrgebiet aus Richtung Osten überall nach Bauland Ausschau gehalten. In Wickede passte dann alles: Der Ort ist mit knapp 13.000 Einwohnern so groß, dass man die wichtigsten Dinge im Ort zu Fuß erledigen kann, es gibt außerdem mehrere Schulen und einen Bahnhof. Solche Dinge haben mir als Kind auf dem Dorf, in dem es nichts als Wohnhäuser und eine nur zu Festen geöffnete Gastwirtschaft gab, gefehlt.

Unser Grundstück ist 458 m² groß und liegt am Südhang des Haarstrangs. Von dort aus hat man einen guten Blick über den Ort und Richtung Südosten ins Sauerland hinein. Wir hatten das Glück, dass zu dem Zeitpunkt, als wir uns für das Grundstück entschieden, in dem Baugebiet noch nicht viele Grundstücke vergeben waren. Unser Grundstück liegt mitten im Baugebiet, wo der Hang die geringste Steigung hat. Die Straße liegt im Norden des Grundstücks, sodass wir im Süden einen schönen kleinen Garten anlegen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.